Wie sehr korrellieren F&E Ausgaben mit Patentwerten?


Insbesondere Quantitative Analysten von Banken, Fondgesellschaften oder Denstleistern der Finanzbranche suchen nach unkorrelierten, alternativen Daten, insbesondere, wenn es um die Beurteilung von technischen Unternehmen und deren Potenzial geht. Inwieweit Patentwerte ein interessanter und unabhängiger Indikator sind, wurde unter anderem in einem kürzlich veröffentlichten White Paper der InTraCoM GmbH veröffentlicht.

In der Analyse wurden die F&E- Ausgaben von Unternehmen betrachtet und in eine Rangfolge gebracht. Ergebnis ist eine Liste mit börsennotierten Unternehmen und deren Aufwendungen für Forschung und Entwicklung bezogen auf ihre gesamten Vermögenswerte. In einer zweiten Anlyse wurden dieselben Unternehmen im Hinblick auf Ihre Patentportfoliowerte untersucht. Auch hier wurde eine Rangliste der Unternehmen nach ihren Patentportfoliowerten ebenfalls bezogen auf ihre Vermögenswerte erstellt. Die beiden Rankings unterschieden sich z.T. erheblich. In einer Korrelationsanalyse wurde schließlich der Grad der Korrelationen dieser beiden erzeugten Kennzahlen gemessen.

Fazit: Es gibt zwar eine Korrelation zwischen den beiden Kennzahlen F&E Ausgaben/Vermögenswerte und Patentwerte/Vermögenswerte, aber die Korrelation ist ausgesprochen schwach und kaum signifikant.

Die Bewertungen der Patentwerte erfolgten unter Anwendung der indikatorbasierten Marktanalogiemethode der InTraCoM. Alle Daten wurden mithilfe der Business-Information Plattform Orbis IP (https://orbisip.bvdinfo.com) erhoben.

Lesen Sie hier die neusten Studien:

http://www.intracomgroup.com/studies


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.

© InTraCoM GmbH

mehrfach ausgezeichnet als Patentbewerter des Jahres 2017, 2018, 2019, 2020