NACHHALTIGKEITSANALYSE MITHILFE VON PATENTEN

WIE NACHHALTIG EIN UNTERNEHMEN IST, LÄSST SICH IN DER REGEL NUR FÜR DIE GEGENWART ODER DIE VERGANGENHEIT SAGEN - ODER?

Wenn sich heute ein Unternehmen als besonders nachhaltig präsentieren möchte, so stehen ihm u.a. Zertifizierungsmöglichkeiten unterschiedlicher Anbieter zur Verfügung. Allerdings ist dies in allen Fällen eine Bewertung des Status quo bzw. von Maßnahmen aus der Vergangenheit. Ferner sind diese Art von Analysen in aller Regel geprägt von einem passiven Verhalten gegenüber der Umwelt, z.B. in Form von eingesparter Energie oder anderer Ressourcen oder der Verringerung von Emissionen. Der aktive Beitrag, also z.B. das (erfolgreiche) Forschen und Entwickeln an Technologien, die einen positiven Einfluss auf unsere Umwelt haben, werden selten bis gar nicht betrachtet. 

 

Mit der Analyse des Patentportfolios eines Unternehmens wird es erstmals möglich, den aktiven Beitrag eines Unternehmens zu messen, also den Beitrag, den ein Unternehmen in Bezug auf neue Technologien, Verfahren, Werkstoffe oder Formulierungen zu leisten vermag. Dabei spiegeln die Patente und ihre Wertigkeit das Ergebnis von F&E Aufwendungen wieder. Da die Gewinne daraus in der Regel erst später realisiert werden können, eignen sich Patente ferner ideal als früher Indikator.

CUI BONO - WEM NUTZT ES?

 

Unternehmen der Finanzbrachnche haben bereits seit einige Jahren zunehmende Auflagen, unter dem Stichwort "Responsible Investing", primär in solche Unternehmen zu investieren, die besonders nachhaltig wirtschaften. Bei nachhaltigen Geldanlagen wird für die drei Nachhaltigkeitskriterien die Kurzbezeichnung ESG verwendet – nach den englischen Begriffen Environment (E), Social (S), Governance (G). Der ESG-Ansatz hat sich in der Finanzbranche zur Abgrenzung Nachhaltiger Geldanlagen als Standard entwickelt. Der wichtigste "E" (Environment)-Teil lässt sich gut an einem Patentportfolio abbilden - absolut objektiv und nicht manipulierbar.

Im Jahr 2015 wurde von den Vereinten nationen die 17 Nachhaltigkeitssziele (Sustainable Development Goals - SDG) als übergeordnete Leitziele für nachhaltiges Wirtschaften verabschiedet. Die 17 SDG sind dementsprechend ein sehr konkretes Modell. Auch diese Nachhaltigkeitsziele lassen sich - zumindest größtenteils - über ein Patentportfolio abbilden, d.h. man kann konkret erkennen, auf welche dieser Nachhaltigkeitsziele der Unternehmen mit ihrem Innovationsplan einzahlt. 

ZIELE FÜR UNTERNEHMEN

Finden Sie heraus, wie nachhaltig ihre Branche ist, wo Sie sich in Nachhaltigkeitswettbewerb befinden und wo Potenziale stecken. Nachhaltiges wirtschaften muss nicht teurer und unwirtschftlich oder gar regressiv sein, im Gegenteil: Eigene Untersuchungen haben überraschenderweise gezeigt, dass nachhaltige Patente im Durchschnitt sogar wertvoller sind und vergleichsweise stärker im Wert steigen. Ein klares Indiz für Innovationspotenziale.

WIE FUNKTIONIERT DAS?

Mit unseren etablierten Verfahren zur Patentbewertung können wir allen Patenten dieser Welt einen mönetären Wert zuweisen. Mit einem speziellen Klassifikationsschema können wir nun diejenigen herausfiltern, die einen besonderen direkten nachhaltigen Beitrag leisten, Hachhaltigkeit ermöglichen ("Enabler") oder unterstützen ("Supporter"). Die Werte dieser nachhaltigen Patente setzen wir in Relation zum Gesamtportfoliowert. Dar Ergebnis ist eine "Nachhaltigkeits-Innovations-Kennzahl" (0-100%).

Bei der Abblildung der unterschiedlichen Nachhaltigkeitsziele der UN (17 UN SDG) ist es sogar möglich, ein konkretes SDG-Nachhaltigkeitsprofil je Unternehmen zu erstellen. Dieses kann man in Relation zum Branchendurchschnitt oder zu bestimmten Vorjahren setzen, um Vergleiche zu ziehen und Trends erkennbar zu machen.

LEISTUNGSANGEBOT

Wir erstellen in Ihrem Auftrag ESG-Kennzahlen (Environment, Social & Governance, mit Schwerpunkt auf Environment) sowie SDG-Profile (Sustainable Development Goals) zu einzelnen Unternehmen (eigene oder fremde), Branchen, Ländern, Staaten, Unternehmensgrößen, setzen diese in Relation zueinander oder vergleichen sie mit der Vergangenheit. Die Analysen stellen wir in Form von umfangreichen Reports und Visualisierungen zur Verfügung.  Für einzelne Unternehmen erstellen wir auch Zertifikate. Beipiele können Sie weiter unten ansehen.

ZERTIFIKATE

Erstellen Sie für sich/ Ihr Unternehmen/ Ihre Interessengemeinschaft Ihr individuelles Nachhaltigkeitszertifikat auf der Basis Ihres Patentportfolios. Sehen Sie Ihre ESG-Kennzahl im Vegleich zum Branchendurchschnitt und Ihr individuelles SGD Profil.

Teilen Sie Ihre aktiven Nachhaltigkeitserfolge  mit Shareholdern, Stakeholdern und Kunden, z.B. für Jahresberichte, Rechenschaftsberichte, Ratingagenturen usw.

WEITERE INFORMATIONEN

In unserem Blog finden Sie weitere Informationen und aktuelle Themen, z.B. ob "Nachhaltigkeit" auch ein Innovationsmotor ist, uvm.

© InTraCoM GmbH

unsere Auszeichnungen: