PATENTRECHERCHE & NICHTIGKEITSANALYSE

Wir erstellen im Kundenauftrag nach kurzer Absprache und Präzisierung des Recherche- oder Monitoringziels sowie der Klärung der Problemstellung und der zu verwendenden Suchbegriffe und Klassifikationen Recherchen und Überwachungen nach hohem Qualitätsstandard.

 

PORTFOLIO

Übersichtsrecherchen

Stand der Technik Recherchen

Einspruchs- und Vernichtungsrecherchen einschließlich detaillierter Anspruchsanalysen

Freedom-to-operate Recherchen

Patentmonitoring, Patentüberwachung

Je nach Wunsch stellen wir in dem Reporting eine Übersichtsdarstellung aller relevanten Treffer in einer Excel Tabelle dar, stellen bedarfsweise alle Vollschriften zur Verfügung und verfassen einen kurzen Report einschließlich Fazit und Ausblick. Wir führen in dem Zusammenhang allerdings keine Rechtsberatung durch.

 

Beim Patentmonitoring erstellen wir für Sie ein individuelles Rechercheprofil, welches wir regelmäßig mit Ihnen updaten. In definierten Abständen (z.B. 14 tägig, monatlich, quartalmäßig) übergeben wir dann einen Bericht mit neuen Treffern zu dem Profil bzw. zu bekannten Treffern, sofern sich etwas im Rechtsstand geändert hat. Gerne übernehmen wir die Verteilung von Reports im Unternehmen an die relevanten Verteiler.

NICHTIGKEITSANALYSE

Mit demselben strukturierten Verfahren wie bei der Verletzungsrecherche kann auch ein früherer Stand der Technik gefunden werden. Bei diesen  "Prior Art" Analysen gilt es, ein vor dem Prioritätsdatum veröffentlichtes Dokument zu finden, das die der Erfindung zugrunde liegenden erfinderischen Ideen bereits offenlegt. damit ist der Neuheitsanspruch der Erfindung nicht mehr gegeben und das Patent könnte grundsätzlich gelöscht werden. Im Zusammenhang mit Schadensersatzforderungen, die nicht selten mit erheblichen Kosten verbunden sind und Unterlassungsverfügungen, die erhebliche Umsatzprobleme mit sich führen könnten, ist eine "Prior Art" Recherche oft ein letztes Mittel, sich dem zu entziehen: oft reicht es auch bereits, den Kläger mit den Ergebnissen der Prior Art Analyse zu konfrontieren, damit dieser von seiner Forderung absieht, ansonsten bleibt nur noch die Nichtigkeitsklage. Hierfür sind gute Prior Art Analysen Voraussetzung. Bei der Nichtigkeitsanalyse (ggü einer reinen Nichtigkeitsrecherche) werden die einzelnen Anspruchselemente konsequent zerlegt und nach entsprechenden früheren Beschreibungen einschließlich der Quellen recherchiert. Hierbei werden nicht nur Patentliteratur, sondern insbesondere die Nicht-Patentliteratur herangezogen.

Die Vorgehensweise ist mit dem Verfahren der Verletzungsrecherche vergleichbar, allerdings wird mit einem anderen Quellenzeitraum recherchiert.

© InTraCoM GmbH

unsere Auszeichnungen: